navigation
12.09.2019 16:34

Botti Statue

Statue vom Botti an der Kreuzung Tannackerstrasse / Eichenstrasse

Vor vielen vielen Jahren lebte im Graubholz der Riese Botte, der sehr stark war und mit seinen Riesenpranken Buchen aus dem Boden riss und Steinen zerdrückte, als wären sie aus Pappe. Als er sein Ende fühlte, schaufelte er sich sein Grab zwischen Tannacheren und Forsthaus selber, legte sich hinein und schloss für immer die Augen.

Beim Bau der Autobahn A1 in den Sechziger Jahren musste sein Grab verlegt werden. Seither findet er keine Ruhe mehr und steigt hin und wieder aus seinem Grab. Entweder streckt er dann seine Füsse auf die Autobahn, so dass es am Grauholz zu Verkehrsstau kommt, oder er ist im Dorf unterwegs. Häufig ist er in letzter Zeit beim Teich an der Kreuzung Tannackerstrasse / Eichenstrasse zu sehen. Dort kann er unter dem für ihn errichteten Dach vor dem Wetter Schutz suchen und den Blick über die Felder geniessen.

Er freut sich, dass geplant ist, rund um den Teich diverse Pflanzen und Sträucher anzupflanzen.

powered by anthrazit